Heimatseite
ASVÖ Kärnten Logo Kärnten Sport Logo


Home

Wer sind wir
Aktuelles
Turnplan
Chronik

Tennis
Fotogalerie
Kontakt
Impressum


 
Platzwarte für die Stadionanlage Jahn – Turnplatz gesucht

Für die Pflege und Wartung der Stadionanlage Jahn-Turnplatz sucht der Spittaler Turnverein 1872 im ÖTB ab April 2018 einen Platzwart, vorzugsweise ein Platzwarte Ehepaar im freien Dienstvertrag.

Arbeitsgebiet:

  • Pflege und Wartung der Rasenanlage, der Laufbahnen, der Heckenanlagen,
  • Pflege und Wartung der Gartengeräte, bei freier Einteilung der erforderlichen Arbeitszeit.

Nähere Auskünfte unter Tel.: 06641319305 oder unter Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst

 
Julfeier 2017
Image

Einen überaus aktiven Spittaler Turnverein 1872 konnte man anlässlich der am Sonntag, den 17. Dezember im Festsaal der Stadt abgehaltenen Julfeier erleben. Obmann Werner Lebitsch konnte nicht nur die Eltern und Großeltern der Turnerjugend, sondern ganz besonders den Sportreferenten der Stadt Vizebürgermeister Ing. Andreas Unterrieder mit Gattin, den Landesobmann des ÖTB Kärnten Dr. Hans Baumgartner und den Vizepräsidenten des ASVK Ing. Hermann Strieder begrüßen. Der Obmann legte einleitend die Bedeutung der Julfeier innerhalb der Gemeinschaft der Turnvereine im Monat Dezember dar. Die Bezeichnung Jul wurde aus dem Schwedischen übernommen und bei den Turnern von F. L. Jahn eingeführt. Im Rahmen der diesjährigen Julfeier boten die einzelnen Riegen einen bunten Bilderbogen

der Arbeit am Turnboden. Die einzelnen Ausschnitte aus der Riegenarbeit legten Zeugnis darüber ab, dass sich hier qualifizierte Vorturnerinnen und Vorturner der Jugend widmen. Das angebotene Turnprogramm umfasst alle Altersstufen, wobei der Schwerpunkt in der Vermittlung der Grundschule im Gerätturnen und der Leichtathletik liegt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Gesundheitsturnen und in der Vermittlung allgemeiner Kondition in der Turnstunde für Konditionsgymnastik.


ImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImage
 
66. Jahreshauptversammlung

Anlässlich der am 27. Jänner abgehaltenen 66. Jahreshauptversammlung des Spittaler Turnverein 1872 im ÖTB wurde Obmann Werner Lebitsch in seinem Amt bestätigt. Ihm zur Seite steht als Stellvertreter Heimo Stranner, die Führung des Vereinssäckels liegt weiterhin in den bewährten Händen von Frau Renate Zurl. Wolfgang Lebitsch ist als Oberturnwart gemeinsam mit Peter Altersberger für den Turnbetrieb zuständig.

Dieser Turnbetrieb wird in 14 Riegen von 15 Vorturnerinnen und Vorturnern geleitet. Der von Oberturnwart Wolfgang Lebitsch erstattete Leistungsbericht bot einen umfassenden Überblick über die Aktivitäten des Vereines im Jahreslauf. Der Riegenbetrieb umfasst schwerpunktmäßig die Breitenarbeit unter Einbeziehung aller Turn- und Sportfachlichen sowie musischen Aktivitäten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Turnstunden der Jugend sind ausgerichtet auf den Erwerb von Bewegungserfahrungen, Schulung der motorischen Fähigkeiten und dem Haltungsturnen als Grundschule im Gerätturnen.

Für Erwachsene wird ein altersgerechtes Turnen in Form von Gymnastik, geselligem Turnen, Gesundheitsturnen mit dem Schwerpunkt Wirbelsäulengymnastik und Konditionsgymnastik angeboten. Die Aus- und Fortbildung der Vorturnerschaft erfolgt an der Bundesturnakademie des ÖTB in Ried und Wels.

Mit dem Spittaler Turnverein 1872 im ÖTB hat die Stadt Spittal einen auf ehrenamtlicher Grundlage tätigen Verein im Interesse der körperlichen Ertüchtigung der Jugend. Der Verein leistet damit einen wertvollen Beitrag für eine sinnvolle Freizeitgestaltung. Für langjährige Treue zum Spittaler Turnverein konnten ÖTB Bundesabzeichen in Silber an Erna Burghauser, das ÖTB Bundesabzeichen in Gold 50 an Inge Peitler, Siegfried Cesar, Gernot Ferlitsch. Wolfgang Lebitsch, das ÖTB Bundesabzeichen in Gold 60 an Monika Bartlmä, Barbara Naggler, Hans Podesser und Hermann Santer, das ÖTB Bundesabzeichen in Gold 65 an Helga Stranner, Heimo Stranner, Eduard Pernjak und Werner Lebitsch überreicht werden. Die vereinseigne Stadionanlage Jahn – Turnplatz dient den Spittaler Bundesschulen und Pflichtschulen für den Turnunterricht.

Der Betrieb der Tennisplätze und des Turnplatzbuffets wird neu verpachtet. Nähere Informationen im Internet unter www.spittaler-turnverein .at oder direkt beim Obmann. Einen besonderen Höhepunkt im Jahreslauf erlebt der Verein am Samstag, den 6. Mai mit der Durchführung des ASVÖ Familiensporttag. Hier werden die Spittaler Sportvereine auf 20 Stationen ihr Angebot präsentieren.

 
Der Jahn – Turnplatz

Der Jahn Turnplatz im Auenweg, eine Stätte der Bewegung, eine Stadionanlage mit einer 400 m Rundlaufbahn (vierspurig), einer 100 m bzw. 110 m Laufbahn (sechsspurig), ausgestattet mit einem Kunststoffbelag und weiteren Anlaen für Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen und Speerwurf, ist der Mittelpunkt im Turnunterricht der Spittaler Bundesschulen und der Spittaler Pflichtschulen. Fünf Tennisplätze, bestens gewartet und ein Turnplatzbuffet gewissenhaft betreut von Herrn Rudolf Rieger (telefonisch erreichbar unter 0676-3330030) runden das Freizeitangebot ab.

Höhepunkte der sportlichen Veranstaltungen sind die jährlich durchgeführten Schulsporttage der Bundes- und Pflichtschulen, der ASVÖ Familiensporttag welcher wieder am 6. Mai stattfinden wird und der Sporttag des Sportreferates der Stadtgemeinende.